Sonntag, 7. März 2021

Biskuitrolle mit Beerebn

 

Eine Biskuitrolle - schnell, lecker, mir Himbeeren oder Erdbeeren, genau das Richtige im Frühling. Gemacht aus einem Biskuitteig, der sich sehr einfach aufrollen lässt.

Zutaten:

Biskuit:
6 Eier Gr. M
110 g Zucker (30+80)
85 g Mehl
45 g Milch
60 g Öl

Creme:
20 g Milch
20 g Zucker
2 Blatt (ca. 3 g) Gelatine
50 g Mascarpone
200 ml Schlagsahne
1/2 TL Vanilleextrakt

Füllung:
200 g Himbeeren oder Erdbeeren (Frisch oder Tiefgefroren)
100 g Gelierzucker 2:1

Creme für die Verzierung:
50 g Frischkäse
50 g Mascarpone
20 g Puderzucker
100 g Schlagsahne

Beeren für die Verzierung 

Wir fangen mit der Creme für die Füllung an, da diese 1 Nacht zum Stabilisieren braucht.

Gelatine im eiskalten Wasser einweichen lassen.
Milch mit Zucker zum Kochen bringen, vom Herd nehmen, ausgedruckte Gelatine hinzufügen und gut verrühren, damit sich die Gelatine gut auflöst.
Jetzt müssen wir das mit Mascarpone verbinden. Man darf aber nicht sofort die gesamte Menge hinzufügen, da sich dadurch Gelatineklümpchen bilden können. Zuerst ca. 1/3 dazu geben, mit dem Schneebesen gut verrühren erst dann denn Rest hinzufügen und gut verrühren. Mann muss schnell arbeiten, damit sich keine Klümpchen bilden. Wenn das doch passiert, einfach alles etwas aufwärmen (Herd, kleine Hitze oder Wasserbad), dann verrühren. Danach die Schlagsahne hinzufügen, verrühren und über Nacht im Kühlschrank stellen.
Füllung:

Erdbeeren oder Himbeeren mit dem Gelierzucker bei niedriger Hitze unter rühren zum Kochen bringen und 1-2 Min. köcheln lassen. Man kann Himbeerkonfitüre durch das Sieb passieren. Ist aber kein Muss. 

Biskuit:
Backblech 30x40 cm mit dem Backpapier oder einer Backunterlage auslegen.
Alle Zutaten müssen Zimmertemperatur haben.
Eier trennen. 
Zuerst Eigelbe mit 30 g Zucker zu einer hellen cremigen Masse aufschlagen,
So sehen die Eigelbe am Anfang aus:


Und so sehen sie aus, wenn sie gut aufgeschlagen wurden:


Eiweiß schaumig schlagen, nach und nach 80 g Zucker hinzufügen bis die Masse glänzt und sich weiche Spitzen bilden: 


Aufgeschlagenes Eigelb in 2-3 Mal dazu geben und mit dem Teiglöffel vorsichtig vermengen:


Mehl darauf sieben und auch mit dem Teiglöffel unterheben. 
Milch mit Öl vermischen, vorsichtig an der Schüsselwand hinzufügen und unterrühren. Unser Teig ist fertig.
Auf dem vorbereiteten Backblech mit dem Spatel oder Tortenheber gleichmäßig streichen: 


Bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen 12-15 Min. backen. Er muss oben hellbraun werden und federn, wenn man mit dem Finger leicht drückt.
Mit dem Messer am Rand aus dem Blech schneiden, mit dem Blatt Backpapier abdecken und zusammen mit der Backunterlage auf das obere Backpapier stürzen. Backunterlage abziehen. die obere hellbraune "Haut" löst sich leicht, die  wird einfach abgezogen:

Diese Seite wird die Oberseite der Rolle, deswegen alles noch ein mal auf den sauberen Backpapier umdrehen.
Creme für die Füllung aus dem Kühlschrank holen und aufschlagen,
Biskuit zuerst dünn mit Konfitüre bestreichen. 


Dann mit dem Löffel oder mit Hilfe von Spritzbeutel die Creme oben drauf verteilen


und glatt streichen.

Einige frische Beeren (nach Wunsch) darauf verteilen.
Mit Hilfe von Backpapier so fest wie möglich aufrollen.  Länge ist 30 cm.
Die  Rolle im Kühlschrank 2-3 Stunden ruhen lassen,
Man kann die Rolle so lassen und etwas verzieren:

Oder mit der Creme für Verzierung bestreichen.
Dafür alle Zutaten für die Creme (direkt aus dem Kühlschrank) in einen Becher geben und zu einer festen Creme aufschlagen. Die rolle damit bestreichen und verzieren:







Keine Kommentare:

Kommentar posten