Dienstag, 20. Dezember 2011

Klassischer Marmorkuchen


Marmorkuchen ist in Deutschland sehr beliebt. Wenn man nach einem Rezept sucht, findet man mehrere Hunderte. Nach vielen Versuchen haben wir beschlossen, dass Marmorkuchen von Frieda  aus chefkoch.de für uns der Beste ist. Das ist seit Jahren unser Marmorkuchen.



Zutaten:

Butter, weiche....................................................... 200 g
Zucker.................................................................... 160 + 120 g
Vanillinzucker....................................................... 1 Pck.
Zitroback............................................................... 1 Pck.
Rum........................................................................ 2 EL
Eier......................................................................... 6 St.
Mehl....................................................................... 280 g
Backpulver............................................................ 1/2 Pck.
Milch, lauwarm..................................................... 100 ml
Kakaopulver.......................................................... 20 g


Weiche Butter mit 160 g Zucker, Vanillezucker, Zitroback und Rum mit dem Schneebesen des Handrührgerät cremig rühren
Eier trennen.
Eigelber einzeln nacheinander hinzufügen, jedes Ei mind. 2 Min. rühren, bevor das nächste hinzugefügt wird.

Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen, den restlichen Zucker (120 g) löfelweise unterheben.

Mehl (am besten gesiebt) mit Backpulver mischen.
Milch leicht erwärmen.
Abwechselnd (in 3-4 Schritten) Mehlmischung, Milch und Eiweiss zu der Butter-Eiermasse hinzufügen.  Dabei kein Rührgerät verwenden!!! Mit dem Holz- /Teiglöfel vorsichtig unterheben (geht sehr leicht!) damit der Teig luftig und locker bleibt.


Die Hälfte des Teiges in die 2. Schüssel geben, Kakao auf den Teig sieben (damit keine Klümchen entstehen) und 2-3 EL Milch dazugeben, damit der Teig nicht schwerer wird als der Hellen. Form (Gugelhupfform) fetten und dieTeige abwechseln in die Form geben - je 2-3 EL von dem Helen, dann 2-3 Löffel von dem Dunklem u s. w. bis alles verbraucht ist.
Anschließend mit der Gabel spiralformigen Muster "aufmalen".
Im vorgeheizten Backofen bei 150°-160° Umluft ca. 60 Min. backen (Garprobe mit Holzzahnstocher - wenn er trocken bleibt, wenn man in die Mitte sticht, ist der Kuchen fertig.)
der Kuchen erst etwas auskühlen lassen, dann aus der Fotm lösen. Man kann ihn nach beliben mit dem Puderzucker bestreuen oder mit einer Glasur überziehen.







Kommentare:

  1. Hallöchen :-)
    hab dein Kuchen gerade auf Facebook gesehen und mir dann hier das Rezept angeschaut :-)
    Das Endprodukt sieht wirklich sehr sehr sehr lecker aus :-)
    Liebe Grüße, Larissa

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank, Larissa! Es freut mich, dass dir mein Kuchen gefällt. Und er sieht nicht nur lecker aus, er schmeckt auch sehr gut ;-) Es wird mich freuen, wenn du mir sagst, ob er dir auch so gut schmeckt :-)

    13. Januar 2015 um 21:44

    AntwortenLöschen