Dienstag, 1. Oktober 2019

Schoko-Kirsch Torte


Diese Torte besteht aus 3 Schoko-Biskuits, Schoko-Mousse, Kirsch-Mousse und Kirsch- Konfitüre. Jede Komponente an sich ist sehr lecker, aber alle zusammen bilden eine unschlagbare Kombination. Die Torte ist sehr hoch, man kann sie auch problemlos nur mit 2 Böden, einer Schicht Mousse+Kirsch-Konfitüre machen, wird auch gut schmecken. Aber so sieht die Torte sehr schön und modern aus. 
Zutaten

Für 3 Böden je 16 cm oder 2 Böden je 20 cm :
200 g Milch
2 Eier Gr. M
180 g Schmand
60 g Öl
200 g Mehl
100 g Kakao
180 g Zucker
2 gestrichene TL  Backpulver
2 gestrichene TL Natron

Kirschkonfitüre
250 g Kirsche (tiefgefroren)
90 g Gelierzucker 3:1

Schokomouse:
(für 1 Schicht D 16 cm)
180 g Schlagsahne
90 g Milchschokolade
2 Blatt Gelatine

Für Kirschmousse:
160 g Schlagsahne
60 g Kirschpüree
30 g Zucker
3 Blatt Gelatine

Creme (für Oben und Seiten):
350 g Frischkäse
150 g Schlagsahne
130 g Puderzucker
evtl. Lebensmittelfarbe

Die Torte habe ich mit der Schokoglasur verziert.

Zubereitung:
Böden:
1. Mehl, Kakao, Natron und Backpulver  in eine Schüssel sieben, Zucker hinzufügen und mit dem Schneebesen verrühren.

2. In einer 2. Schüssel Milch, Eier, Öl und Schmand verrühren und in 2-3 Portionen mit der trockenen Mischung verrühren. 
3. Teig auf 3 Backform (Backringe) je 16 cm oder 2 je 20 cm aufteilen und bei 175 Grad ca. 25 Min. backen.

Böden aus der Form nehmen, erkalten lassen in Frischhaltefolie einwickeln und über nach in Kühlschrank legen. So wird die Feuchtigkeit gleichmäßig verteilt.
 Kirschkonfitüre auch im Voraus zubereiten. 
Dafür Kirschen in einem Topf auftauen lassen, Gelierzucker hinzufügen und zum Kochen bringen. 1 Min. köcheln lassen, ausschalten, fertig.
Kirschkonfitüre auf 2 Ringe je 12 cm ( oder 1 x 16 cm) aufteilen, abkühlen lassen und abgedeckt in Gefrierfach stellen. 

Die beide Mousse werden zubereitet, während die Torte zusammengebaut wird. Wir holen unsere Böden aus dem Kühlschrank, wenn sich einen Buckel gebildet hat, schneiden wir diesen ab, legen einen Boden auf die Tortenplatte und stellen einen Tortenring drum herum.
Gelatine (2 Blatt) im eiskalten Wasser einweichen lassen.
Ca. 60 Ml Sahne bis ca. 70 Grad erwärmen, ausgedrückte Gelatine untermischen und die Mischung auf die klein gehakte Schokolade geben. Mit dem Schneebesen gut verrühren. Wenn die Schokosahne auf 38-40 Grad abkühlt, die restliche Schlagsahne aufschlagen bis der Schneebesen sichtbare Spuren hinterlässt (die Sahne soll nur halbfest werden) und zu der Schokosahne hinzufügen und mit dem Schneebesen verrühren.
Die Hälfte der Schokomousse auf den Boden geben.
Eine tiefgefrorene Konfitüre-Scheibe in die Mitte legen und etwas "reindrehen".







Die restliche Mousse darauf gießen und alles für ca. 1 Stunde in Kühlschrank (15 Min. Gefrierfach) stellen. Dies Moesse soll sich gut stabilisieren.
Wenn Sie nur eine Mousse-Schicht machen, dann können Sie natürlich sofort den oberen Boden darauf legen und alles zusammen in Kühlsachrank stellen.
Bei der Torte aus 3 Böden machen wir weiter.
Zuerst habe ich mir Kirschpüree gemacht. Dafür habe ich ca. 120 g tiefgefrorenen Kirschen genommen und nach dem auftauen diese im Zerkleinerer püriert. Anschließend noch durch den Sieb passiert- es sind dann ca. 60 g Püree übrig geblieben.
Gelatine einweichen.
Torte aus dem Kühlschrank nehmen und den 2. Boden auf die fest gewordene Mousse legen.
Püree mit dem Zucker auf 60-70 Grad erwärmen.
Ausgedruckte Gelatine unterrühren und auf 38-40 Grad erkalten lassen.
Sahne aufschlagen bis diese halbfest ist und unter das Kirschpüree mischen.
Die Hälfte auf dem Biskuitboden verteilen. Die 2. Kirsch-Scheibe aus dem Gefrierfach nahmen und auf die Mousse drauf legen, etwas rein drehen.
Die restliche Mousse darauf geben.
3. Boden vorsichtig oben drauf platzieren und alles im Kühlschrank mind. 4 Stunden fest werden lassen.
Für die Creme alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einer festen Creme aufschlagen. Ich habe etwas Rote bete Saft hinzugefügt, damit die Creme rosa wird.
Die Torte aus dem Tortenring befreien.

Die Creme auf die Seiten und auf den oberen Boden geben (hier habe ich beschrieben, wie man das macht) und die Torte nach Lust und Laune verzieren.
So sah dann die fertige Torte:


Donnerstag, 26. September 2019

Friesentorte

 Es gibt mehrere Varianten dieser , aber ich bevorzuge es sie aus dem fertigen Blätterteig zu machen. Für mich ist es eine Torte, die man sehr schnell und ohne großen Aufwand herstellen kann. Und dabei schmeckt sie ja trotzten hervorragend.  

Zutaten:
2 Rollen Blätterteig (ca. 24 x 40 cm)
2 EL Zucker
60-80 ml Wasser
2 EL Mandelblättchen
200 g Zwetschgenmuss
500 ml Schlagsahne
2 Pck. Vanillezucker
2 Pck. Sahnesteif

Zubereitung:
1. Den Blätterteig auf der Backunterlage oder einem Stück Backpapier ausbreiten und einen Kreise Ø 24 cm ausschneiden. Den restlichen Teig backe ich einfach mit und mache daraus noch einige Törtchen . 

2. Im vorgeheizten bei 200 ° 5 Min. backen. Aus dem Ofen nehmen, einen Blatt Backpapier und Backofengitter  darauf legen. Prüfen Sie im Voraus, dass das Gitter gut auf das Backblech passt, sonst muss man etwas anderes, als Beschwerer suchen. Zurück in Backofen stellen und weiteren 12 Min. backen. Genau so mit der 2. Rolle Blätterteig verfahren.
3. In der Zwischenzeit Zucker in den kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitze  karamellisieren lassen, dabei nicht rühren(!). Wasser zum kochen bringen. Sobald unser Zucker schöne hellbraune Farbe annimmt, heiße Wasser hinzufügen. Nicht rühren, einfach auf dem Herd bei ganz niedriger Hitze stehen lassen bis sich alles verbunden hat. Es soll eine schöne Karamellsoße entstehen:
5. Fertigen Blätterteig mit der Soße bestreichen und ein Bogen mit den gerösteten Mandelblättchen bestreuen:
6. Kreis ohne Mandelblättchen aus die Tortenplatte legen und mit Zwetschgenmus bestreichen:

7.  Kalte Sahne aufschlagen, dabei Vanillezucker und Sahnesteif einrieseln lassen.
Aufgeschlagene Sahen in den Spritzbeutel mit einer Tülle Ihrer Wahl geben und die Sahne auf den Pflaumenmus aufspritzen:

8. Kreis mit Mandeln mit dem Brotmesser in 12 Stücke schneiden:
9. Die Dreiecke auf die Sahne daraf etwas schräg legen, damit man gut sehen kann, wo die Torte geschnitten wird. Wenn wir den Deckel nicht in Stücke schneiden, werden wir später die Torte beim Schneiden zerdrücken, da die Sahne sehr weich ist.
Oben drauf kann man noch mit Puderzucker bestreuen:
Aus den Resten kann man noch 6 Törtchen machen:

Montag, 29. April 2019

Süße Brezel

Wir alle kennen Laugenbrezel. Diese süße Variante habe ich zum in Teneriffa entdeckt, fand sie sehr lecker und natürlich sofort versucht sie zu nachzubacken. Und es hat geklappt! Jetzt können wir diese leckeren Brezeln auch in Deutschland essen. Und die Herstellung ist viel einfacher, als man denkt. 

Apfelmuscheln

Ich liebe Rezepte, die ganz einfach sind und trotzdem zu einem sehr leckeren Ergebnis führen. Das hier ist so eins.  Da wir fertigen Blätterteig für diese Teilchen verwenden, sind sie ganz schnell fertig. Und noch schneller sind sie vom Tisch verschwunden.


Samstag, 16. März 2019

Torte "Kiev"


Diese Torte ist in der Ukraine sehr beliebt. Und bekannt ist sie weit über die Grenzen hinaus. Ich wurde schon hier in Deutschland so oft nach dem Originalrezept gefragt. Nun endlich habe ich die Torte nicht nur gebacken, sonder auch fotografiert. Und jetzt wird das Rezept hier verfasst.  Ich wünsche allen die diese Torte probieren möchten gutes Gelingen!

Sonntag, 15. April 2018

Schoko-Erdnuss-Karamell-Cheescake


Habe leider kein einfacheren Namen für diesen sehr-sehr leckeren Cheesecake gefunden. Weil ich so gerne die wichtigste  Geschmäcker nennen wollte. Alle, die Cheesecake, Nüsse, Karamell und Schokolade lieben, werden auf Ihre Kosten kommen. 

Donnerstag, 15. März 2018

Käsekuchen aus Kühlschrank



Käsekuchen aus dem Kühlschrank besteht aus 4 Schichten - knuspriger Boden, frischen Lemon Curd, cremiger Käseschicht und fruchtige Gelee aus frischen Erdbeeren. Eine traumhafte Kombination.

Dienstag, 6. März 2018

Torte "Birne-Karamell"


Ich habe in meinem Blog so viele Torten. Deswegen ist es schon nicht einfach etwas neues zu finden.  Diese Torte hier ist aber so eine - sehr.sehr lecker. 

Sonntag, 7. Januar 2018

Schoko-Biskuitrolle mit Schokoladencreme

Die Rolle ist schön saftig, lässt sich leicht rollen und sehr einfach in der Herstellung. Und geschmacklich so schön schokoladig .... Einfach lecker! Was will man mehr ?