Sonntag, 21. August 2016

Tarte mit Pfirsichen


Eine weitrer Variante von der leichten und sommerlichen Tarte 

Donnerstag, 4. August 2016

Obstnester - schnell und lecker

Wie oft geht es uns so - man muss ganz schnell etwas leckeres zaubern... Deswegen liebe ich diese einfachen und gelingsicheren Rezepte. Und die zufriedene Gesichter zeigen, dass es nicht immer eine komplizierte Torte sein muss um uns Freude zu bereiten.

Mittwoch, 3. August 2016

Gefüllte Champignons

Schnelle und sehr leckere Vorspeise. mehr muss man nicht sagen. Da die Champignons beim backen stark einlaufen, soll man am besten die riesen Champignons verwenden.

Zutaten:

400 g Champignons
1 Zwiebel
50 g Salami (für Vegetarier ersatzweise getrocknete Tomaten)
100 g Schmelzkäse
Salz, Pfeffer, 
Tabasco (nach Wunsch)
1 EL Öl zum Braten

Zubereitung:

1. Pilze putzen, Stiele ausbrechen und zur Seite legen.
2. Zwiebel klein würfeln und  im Öl gold-braun anbraten:
3. In der Zwischenzeit Salami (oder getrocknete Tomaten) und Champignons-Stiele klein würfeln, zu den zwiebeln hinzufügen und noch ein Paar Minuten unter ständigen rühren schmoren, damit die Flüssigkeit aus den Champignons verdampft:
4. Die Pfanne vom Herd nehmen, Schmelzkäse sofort hinzufügen und alles gut verrühren.  alles nach Geschmack salzen und pfeffern und nach Wunsch ein Paar tropfen Tabasco hinzufügen:

5. Champignons in einer Auflaufform verteilen, salzen und pfeffern:
 6. Die Füllung verteilen und bei 180° im vorgeheizten Backofen ca. 20 Min. backen. 

Man kann sie warm oder kalt essen, aber warm schmecken sie schon viel besser. 
Man kann sie auch gut am Vortag überbacken, dabei aufpassen, dass sie noch hell bleiben und vor dem servieren noch für 5-7 Minuten Minuten im Ofen zu Ende backen. So spart man natürlich viel Zeit. 
Guten Appetit!


Donnerstag, 16. Juni 2016

Karamell-Spiegelglasur


Sehr schön, sehr einfach, sehr lecker. Hier auf dem Bild habe ich mit dieser Glasur Karamell-Honigtorte verziert. 


Donnerstag, 26. Mai 2016

Vertuta - Spinat-Feta-Spirale

Diese Spirale findet man in der griechischen und in moldavischen (Rumänischen) Küche.  Aber es ist doch egal, ob eine oder andere Zutaten ehe in einem oder im anderen Land bevorzugt wird. Wenn man die Kombination Spinat-Feta-Blätterteig liebt wird auch diese "Vertuta" lieben. Schnell gemacht mit Hilfe vom fertigen Blätterteig ist es ein Hingucker  auf dem Tisch Dabei ist sie so lecker, dass man sich schon beeilen muss, wenn man ein 2. Stückchen ergattern möchte. 

Sonntag, 15. Mai 2016

Sommerliche Tarte

Im Sommer sind die fruchtige Tarten bei mir nicht weg zu denken. Die frische Beeren sehen so verlockend aus, dass man sie am liebsten pur essen möchte. Deswegen versuche ich auch drumherum so "leicht", wie möglich zu machen. Diese Tarte wurde gestern so schnell bis auf den letzten Krümmel aufgegessen, dass ich nicht mal den Anschnitt fotografieren konnte. mache ich beim nächsten mal, da er bestimmt bald kommt.  Sie besteht aus leicht-lockeren Daquoise, Fruchtspiegel, Diplomatencreme und natürlich frischen Beeren...

Dienstag, 3. Mai 2016

Apfel-Charlotte für Eilige


Diese Charlotte ist sehr einfach in der Herstellung - wir müssen nicht mal den Teig kneten, schmeckt aber sehr lecker, kann leicht an den eigenen Geschmack angepasst werden und hilft noch neben bei den übrig gebliebenen und nicht mehr frischen Baguette zu verbrauchen.

Dienstag, 19. April 2016

Süße "Kartöffelchen"

Sie sind sehr schnell gemacht und schmecken trotzdem lecker zum Kaffee. Es ist eigentlich eine russische Spezialität aus den alten Zeiten, so zu sagen Kindheitserinnerung.  Vor ganz vielen Jahren konnte man solche Kartöffelchen im ganzen land in jeder Konditorei kaufen. danach sind sie in Vergessenheit geraten. Und als ich am Wochenende etwas Creme und ein Biskuitboden übrig hatte und überlegte, wie ich diese schnell verbrauchen kann, viel mir plötzlich dieses Rezept ein.  10 Minuten später waren sie fertig.

Dienstag, 5. April 2016

"Carrot cake" Cupcakes


Es gibt unzählige Rezepte für den berühmten Carrot Cake. Ich selbst habe schon mind. 6 verschiedenen ausprobiert und obwohl sie alle sehr lecker waren, war ich nicht 100% -ig zufrieden. Am meisten störte mich, dass man doch recht viel Öl brauchte, was die Teige zwar sehr saftig aber schwer und kalorienreich machte. Und wir alle wollen doch öfter mal was süßes essen ohne  sofort den schlechten Gewissen zu haben. Deswegen habe ich versucht ein Teil des Öl durch Buttermilch zu ersetzen. Von dem Ergebnis war die ganze Familie restlos begeistert - so schön fluffig und leicht sind die Cupcakes geworden. Jetzt habe ich nun endlich mein Lieblingsrezept! 

Sonntag, 3. April 2016

Wie man Creme-Torte zusammenbaut

Ich backe selten die gleichen Torten. Was nicht heißt, dass ich immer wieder neue Rezepte für die Böden, Cremes oder Füllungen ausprobiere. Ich kombiniere einfach immer wieder neu das, was ich schon längst kenne, verziere die Torten passend zu der Jahreszeit und so sehen und schmecken sie immer anders. Hier möchte ich nun zeigen, wie man das macht.