Freitag, 28. Februar 2014

Herzhafte Piroschki

Kennen Sie noch nicht diese herzhafte Teigtaschen mit verschiedenen Füllungen? 
Lernen Sie sie kennen! 
Sie haben nur ein Nachteil - man kann nicht aufhören sie zu essen, obwohl man eigentlich schon längst satt ist und nur einen einzigen probieren wollte... 
Nur deswegen werden sie bei mir nicht so oft gemacht :-)))

Zutaten:

Für den Hefeteig:
(Vorabendhefeteig!)

350 g Mehl
20 g frische Hefe
150 ml lauwarme Milch (Wasser)
1/2 TL Salz
2 TL Zucker
50 ml Öl
1 Ei

Für die Füllung:

400 g Sauerkraut (aus dem Glas/Dose)
1 Zwiebel
1 Möhre
Salz, Pfeffer

oder 

4 mehlig kochenden Kortofeln
1 große Zwiebel
2 EL Schmalz oder Butterschnalz

oder

4 Eier
2-3 Lauchzwiebeln
1 EL Butter
Öl zum braten (man kann Sie auch im Backofen backen)

Zubereitung

Ich mache diesen Teig abends und er gärt im ...Kühlschrank.
Am nächsten tag muss er nur 1 Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank rausgeholt werden und an einem warmen Platz sich etwas aufwärmen. dann kann es los gehen!

1. Mehl in eine Schüßel sieben
2. In der Mitte eine Mulde machen und die Hefe hineinbröseln.
3. Ca. 1/3 von der Milch (Wasser)  auf die Hefe geben und mit etwas mehl von den Rändern verrühren.  Ca. 15 Min.  an einem warmen Ort gehen lassen.

4. Alle restlichen Zutaten hinzufügen und zuerst mit den Knethaken, dann aber mit den Händen auf einer bemehlten Oberfläche gut verkneten. Hefeteig liebt es per Hand geknetet werden, er wird dadurch nur besser und geschmeidiger. Der Teig soll so weich, wie nur möglich bleiben, aber nicht mehr an den Händen kleben bleiben.




5. In eine große Schüssel geben , abdecken und ...
                 - in Kühlschrank stellen, wenn sie ihn erst morgen verwenden möchten oder
                 - an einem warmen Ort ca. 1,5 Stunden gären lassen, wenn sie ihn dann sofort verwenden.
Bemerkung:

  • Wenn man den Teig am nächsten Tag verarbeiten - aus dem Kühlschrank holen und an einem warmen Ort mind. 30-40 Min. auf Zimmertemperatur kommen lassen.
  • Wenn man aber am gleichen Tag verarbeiten möchte - am besten 1 Mal während der Gärung die Luft rauslassen - dabei am Teig, wie oben abgebildet ziehen und die Seiten zu Mitte falten. Wenn der Teig gut durchgeknetet wurde, reist er nicht ab und kann dann noch mehr Luft aufnehmen.

Für die Füllung:

a) Füllung aus Sauerkraut:

1. Die Zwiebel klein würfeln, in etwas Fett glasig dünsten.
2. Möhre grob raspeln, zu den Zwiebeln geben und alles zusammen noch 3-4 Min. braten.
3. Sauerkraut hinzufügen und noch 20-25 Min. schmoren. Evtl. etwas Wasser hinzufügen, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. So sieht es fertig aus:

b) Füllung aus Kartoffeln:


1. Kartoffeln schälen und im Salzwasser gar kochen.
2. Zwiebel klein würfeln und gold-braun braten.
3. Wenn die Kartoffeln gar sind, sofort das Wasser abgießen und im offenen Topf abdampfen lassen, damit das ganze Wasser gut verdampft.
4. Mit dem Stampfer oder Kartoffelpresse zu einer Brei verarbeiten.
5. Gebratene Zwiebel samt Fett hinzufügen und vermengen:

c) Füllung aus Eier:

1. Eier hart kochen.
2. Frühlingszwiebeln klein schneiden.
3. Eier pellen und mit einer Gabel zerdrücken.
4. Zwiebelröllchen und Butter hinzufügen und untermischen:


Und so werden die Piroschki fertig gestellt:


1. Aus dem Teig eine ca Rolle (5-6 cm in Durchmesser) formen und diese in 3-4 cm lange Teile schneiden.
2. Mit dem Nudelholz oder mit der Hand diese zu 0,5 cm dicken Kreisen ausrollen (.
3. Auf die Kreise je 1 EL Füllung geben.
4. Die Ränder Fest verschlissen.
5. So sieht es dann fertig aus.
6. Wenn wir die Piroschki in der Pfanne braten, soll man sie mit dem Naht nach unten umdrehen und auf einer leicht gefeteten  Unterlage 20-25 Min.gehen lassen - mit dem Handtuch unbedingt abdecken, damit sie nicht austrocknen und etwas aufgehen:

Also wenn man mit dem letzten fertig ist, kann man schon anfangen die ersten zu braten.
In eine Pfanne genug Öl geben und von beiden Seiten gold-braun braten...

... bis sie von beiden Seiten gold-braun sind und am besten noch warm geniessen:


Kommentare:

  1. hallöchen!!!
    ich wollte mal die herzhaften piroschkis probieren und bin immernoch mit dem teig beschäftigt...... der reist ständig obwohl ich alles so gemacht habe wie beschrieben... schöööön lange mit den händen geknetet und wenn ich nach dem gären die seiten hoch ziehe dann reißt alles.... was kann ich machen das es nicht mehr passiert??? lg

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, einfach etwas Wasser oder Milch löffelweise hinzufügen, sieht zuerst etwas matschig aus, lässt sich aber gut unterkneteten und der Teig wird sofort geschmeidiger! So 2-3 EL, das wird bestimmt helfen! Danach noch kurz gehen lassen. Viel erfolg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh super!!! danke!!!! dann mach ich das mal und dann ab in de pfanne!!! freu mich schon darauf!!!
      muss ich beim braten noch was beachten?

      Löschen
  3. Hallo,könnte man auch das Rezept für die Fleisch Füllung bekommen?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber sicher doch, Nadine :-) Hier ist es : http://wie-kocht-man-das.blogspot.de/2013/06/beljaschi-gebratenen-teigtaschen-mit.html

      Löschen