Dienstag, 1. Oktober 2019

Schoko-Kirsch Torte


Diese Torte besteht aus 3 Schoko-Biskuits, Schoko-Mousse, Kirsch-Mousse und Kirsch- Konfitüre. Jede Komponente an sich ist sehr lecker, aber alle zusammen bilden eine unschlagbare Kombination. Die Torte ist sehr hoch, man kann sie auch problemlos nur mit 2 Böden, einer Schicht Mousse+Kirsch-Konfitüre machen, wird auch gut schmecken. Aber so sieht die Torte sehr schön und modern aus. 
Zutaten

Für 3 Böden je 16 cm oder 2 Böden je 20 cm :
200 g Milch
2 Eier Gr. M
180 g Schmand
60 g Öl
200 g Mehl
100 g Kakao
180 g Zucker
2 gestrichene TL  Backpulver
2 gestrichene TL Natron

Kirschkonfitüre
250 g Kirsche (tiefgefroren)
90 g Gelierzucker 3:1

Schokomouse:
(für 1 Schicht D 16 cm)
180 g Schlagsahne
90 g Milchschokolade
2 Blatt Gelatine

Für Kirschmousse:
160 g Schlagsahne
60 g Kirschpüree
30 g Zucker
3 Blatt Gelatine

Creme (für Oben und Seiten):
350 g Frischkäse
150 g Schlagsahne
130 g Puderzucker
evtl. Lebensmittelfarbe

Die Torte habe ich mit der Schokoglasur verziert.

Zubereitung:
Böden:
1. Mehl, Kakao, Natron und Backpulver  in eine Schüssel sieben, Zucker hinzufügen und mit dem Schneebesen verrühren.

2. In einer 2. Schüssel Milch, Eier, Öl und Schmand verrühren und in 2-3 Portionen mit der trockenen Mischung verrühren. 
3. Teig auf 3 Backform (Backringe) je 16 cm oder 2 je 20 cm aufteilen und bei 175 Grad ca. 25 Min. backen.

Böden aus der Form nehmen, erkalten lassen in Frischhaltefolie einwickeln und über nach in Kühlschrank legen. So wird die Feuchtigkeit gleichmäßig verteilt.
 Kirschkonfitüre auch im Voraus zubereiten. 
Dafür Kirschen in einem Topf auftauen lassen, Gelierzucker hinzufügen und zum Kochen bringen. 1 Min. köcheln lassen, ausschalten, fertig.
Kirschkonfitüre auf 2 Ringe je 12 cm ( oder 1 x 16 cm) aufteilen, abkühlen lassen und abgedeckt in Gefrierfach stellen. 

Die beide Mousse werden zubereitet, während die Torte zusammengebaut wird. Wir holen unsere Böden aus dem Kühlschrank, wenn sich einen Buckel gebildet hat, schneiden wir diesen ab, legen einen Boden auf die Tortenplatte und stellen einen Tortenring drum herum.
Gelatine (2 Blatt) im eiskalten Wasser einweichen lassen.
Ca. 60 Ml Sahne bis ca. 70 Grad erwärmen, ausgedrückte Gelatine untermischen und die Mischung auf die klein gehakte Schokolade geben. Mit dem Schneebesen gut verrühren. Wenn die Schokosahne auf 38-40 Grad abkühlt, die restliche Schlagsahne aufschlagen bis der Schneebesen sichtbare Spuren hinterlässt (die Sahne soll nur halbfest werden) und zu der Schokosahne hinzufügen und mit dem Schneebesen verrühren.
Die Hälfte der Schokomousse auf den Boden geben.
Eine tiefgefrorene Konfitüre-Scheibe in die Mitte legen und etwas "reindrehen".







Die restliche Mousse darauf gießen und alles für ca. 1 Stunde in Kühlschrank (15 Min. Gefrierfach) stellen. Dies Moesse soll sich gut stabilisieren.
Wenn Sie nur eine Mousse-Schicht machen, dann können Sie natürlich sofort den oberen Boden darauf legen und alles zusammen in Kühlsachrank stellen.
Bei der Torte aus 3 Böden machen wir weiter.
Zuerst habe ich mir Kirschpüree gemacht. Dafür habe ich ca. 120 g tiefgefrorenen Kirschen genommen und nach dem auftauen diese im Zerkleinerer püriert. Anschließend noch durch den Sieb passiert- es sind dann ca. 60 g Püree übrig geblieben.
Gelatine einweichen.
Torte aus dem Kühlschrank nehmen und den 2. Boden auf die fest gewordene Mousse legen.
Püree mit dem Zucker auf 60-70 Grad erwärmen.
Ausgedruckte Gelatine unterrühren und auf 38-40 Grad erkalten lassen.
Sahne aufschlagen bis diese halbfest ist und unter das Kirschpüree mischen.
Die Hälfte auf dem Biskuitboden verteilen. Die 2. Kirsch-Scheibe aus dem Gefrierfach nahmen und auf die Mousse drauf legen, etwas rein drehen.
Die restliche Mousse darauf geben.
3. Boden vorsichtig oben drauf platzieren und alles im Kühlschrank mind. 4 Stunden fest werden lassen.
Für die Creme alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einer festen Creme aufschlagen. Ich habe etwas Rote bete Saft hinzugefügt, damit die Creme rosa wird.
Die Torte aus dem Tortenring befreien.

Die Creme auf die Seiten und auf den oberen Boden geben (hier habe ich beschrieben, wie man das macht) und die Torte nach Lust und Laune verzieren.
So sah dann die fertige Torte:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen