Mittwoch, 24. Februar 2016

Torte "Beerentraum"

Alle einzelnen Komponenten habe ich bereits beschrieben, die Torte schmeckt ganz frisch und leicht, Marmeladenfüllung kann nach belieben variiert werden.


Zutaten:

Biskuit nach diesem Rezept aus 4 Eiern.
1 Glas Erdbeer-Marmelade mit 75% Frucht (250 g)
Mascarponecreme nach diesem Rezept aus 500 g Mascarpone (doppelte Menge)
Schokoglasur nach diesem Rezept (für diese Torte reicht 1/4 )
Gemischte Beeren

Tränke für die Böden:
2 EL Wasser
2 TL Zucker
2 EL Cognac oder Saft

Außerdem etwas von der neutralen Glasur bzw. Tortenguss um die Beeren in der 2. Reihe anzukleben

Zubereitung:

1. Biskuit am Vorabend backen:

2. Daqcuoise , wie beschrieben mit den gemahlenen Haselnüssen und Kokosraspeln backen - 2 Böden:

3. Mascarpone-Tortencreme herstellen, nach Wunsch mit der Lebensmittelfarbe einfärben.
4. Tränke für die Böden herstellen. Dafür Wasser mit dem Zucker zum Kochen bringen, anschließend  Cognac oder Saft unterrühren.

Die Torte wird so zusammengebaut:

1. Biskuit in 2 Böden teilen.
2. 1. Boden auf die Tortenplatte legen und mit der Hälfte der Tränke beträufeln:
3. 1/4 von der Maccarpone-Creme darauf streichen:
4. Dacquoise-Boden darauf legen:

5. Marmelade darauf streichen.
6. 2. Dacquoise-Boden darauf legen.
7. 1/4 der Mascarpone-Creme darauf streichen.
8. Mit dem 2. Biskuitboden abdecken
9. Die Tränke darauf verteilen
10. Mit der restlichen Mascarpone-Creme  die Torte oben und an den Seiten bestreichen. 

Jetzt muss die Torte für mind. 1-2 Stunden in den Kühlschrank!

11. Schokoglasur kochen.
12. Torte aus dem Kühlschrank nehmen und noch warme Glasur mit dem Teelöffel den Rand entlang verteilen - so dass etwas davon herunter fließt.
13. Beeren sofort auf noch weicher Glasur verteilen. Wenn man die Beeren noch in der 2. Reihe auflegen möchte - diese mit der neutralen Glasur (Tortenguss) ankleben, damit sie fest halten. Ich habe noch einige Rosmarin-Blättchen verwendet.

Fertig!


Kommentare:

  1. Wow sieht die toll aus. Kann ich die schon abends vor dem Geburtstag machen oder wird sie matschig? Deine Kuchen sehen echt klasse aus :-)

    AntwortenLöschen
  2. Man kann alles außer Deco am Vortag machen. Nur die Schokoglasur und das Obst am Verzehrtag drauf tun, das geht ziemlich schnell. Die Torte über Nacht unbedingt im Kühlschrank aufbewahren.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe den Beerentraum jetzt schon zweimal gemacht. Einmal um ihn auszuprobieren und beim zweiten mal zur Konfirmation meines Enkels. Dabei habe ich auch wegen des Zeitmangels am Sonntag die Schokoglasur und das Obst bereits am Tag zuvor auf den Kuchen gemacht. Das hat wunderbar geklappt. Da ich in die Mascarpone-Masse pürierte TK-Waldfrüchte habe gegeben habe, habe ich noch Gelatine dazu gegeben. Jedenfalls war die Torte ein Blickfang auf dem Kuchenbüfett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Rückmeldung! Freut mich sehr, dass alles gut geklappt und geschmeckt hat. Liebe Grüße, Anna

      Löschen