Montag, 15. Juli 2013

Torte "Himbeeren-Zitronen Sommertraum"


Diese leichte und farbenfrohe Sommertorte sorgt schon mit dem Aussehen für die gute Laune. Dabei ist sie sehr einfach in der Herstellung! Schöne Farben, leichten Zutaten und frischen fruchtigen Geschmack machen sie einfach unwiderstehlich.

Zutaten:

Biskuit aus 2 Eier nach diesem Rezept

250 gr Quark,  20%
200 ml Schlagsahne
1 Pck. Sahnesteif
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Zitroback (oder Zitronenabrieb)
4 EL Zucker

250 gr tiefgefrorenden Himbeeren
2 EL Zucker
100 ml Himbeersaft (oder Wasser)
1 Pck. gemahlenen Gelatine

1/2 Pck. Götterspeise Zitronengeschmack

Für die Verzierung:
100 ml Schlagsahne
1 Pck. Vanillezucker
Ein Paar frische Himbeeren 

Zubereitung

1. Biskuit  nach diesem Rezept backen.
2. Von den 100 ml Saft 3-4 EL abnehmen und die Gelatine darin einweichen.
3. Den restlichen Saft aufkochen. 
4. Aufgetaute Himbeeren mit dem Zucker erwärmen bis sich der Zucker aufgelöst hat.
5. Aufgeweichte Gelatine im heißen Saft auflösen (Der Saft soll dabei ca. 60° C warm sein) und dann mit den Himbeeren verrühren. Die Masse erkalten lassen bis sie anfängt zu gelieren.
6. Schlagsahne mit  Vanillezucker und Sahnesteif  fest schlagen.
7. Quark mit 4 EL Zucker und Zitroback verrühren und geschlagene Sahne unterheben.

Jetzt bauen wir die Torte zusammen. Ich lege den Biskuit mit der Unterseite nach oben, sie ist ja nicht gewölbt und es sieht besser aus.

8.  1 El Quarkcreme auf den Biskuit dünn verstreichen um die Poren zu schließen.
9. Tortenring um den Biskuit stellen und die Himbeeren darauf verteilen.  Für ca. 30 Min. in  Kühlschrank stellen, damit die Masse fest wird.
10. Die Zeit nutzen wir um die  Götterspeise nach Packungsanleitung, aber mit 100 ml Wasser herzustellen.
11. Die Creme auf die Himbeermasse  glatt streichen und die erkaltete aber noch flüssige Götterspeise vorsichtig darauf gießen  (ich mache dass mit dem Esslöffel).
Die Torte muss mind. 3-4 Stunden im Kühlschrank ruhen um richtig fest zu werden.
12. Schlagsahne mit Vanillezucker steif schlagen und die Seiten damit bestreichen.
Fertig!

Aufgeschnitten sieht sie dann so aus:


Kommentare:

  1. Wow, die sieht wirklich toll aus!

    Liebe Grüße
    Tati

    AntwortenLöschen
  2. Hallo AnneWi,das sieht mal wieder sehr lecker aus ! Leider verstehe ich nicht wie du das mit den 2 Eiern für den Biskuit meinst,dein Rezept ist mit 6 Eiern und den entsprechenden Zutaten angegeben,aber wieviel Zucker u.Mehl ´gibst du zu den 2 Eiern um einen Teig zu erhalten,ich kann mir nicht vorstellen,daß die Teigzutaten für den 6 Eier Teig durch 3 geteilt werden müssen und alle Zutaten mit 2 Eiern vermischen wird sicher nur pampig werden?
    Vielen Dank schonmal für deine Antwort,auf die ich gespannt bin!
    L.G.
    Hannelore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hannelore, diese Form ist ziemlich klein (18 x 30 cm) und ich möchte, dass mein Biskuitboden ca. 2 cm hoch ist. deswegen habe ich alle Zutaten gedrittelt und genau nach Beschreibung gemacht - also 2 Eier, ca.33 g Mehl, 33 g Speisestärke, 8 g Puddingpulver, 1/3 TL Backpulver, 50 g Zucker und so wie beschrieben zubereiten. Diese Menge reicht für meine Form. Wenn du in einer runden 26-ger Form backen möchtest, würde ich Biskuit aus 3 Eier machen - also alle Zutaten halbieren. Und bitte die Zutaten nicht einfach mit den Eier vermischen, sondern Eiweiß aufschlagen, Eigelb hinzufügen und so weiter, wie beschrieben.

      Löschen