Dienstag, 23. Dezember 2014

Schokokuchen "Ratz-Fatz"


Dieser Kuchen lässt die Herzen von Schokoladenkuchen-Liebhaber höher schlagen. Man kann es kaum glauben, dass aus den einfachsten Zutaten in  der kürzesten Zeit - ohne lange schlagen und rühren - ein saftiger, aromatischer schokoladiger Kuchen entstehen kann. Er kann als Grundlage für die Torten verwendet werden oder einfach so  bzw. mit einer Schoko-Glasur  gegessen werden.  Er hält bleibt mehrere Tage frisch - wenn er natürlich so lange überlebt ohne aufgegessen zu werden. Das ist ein Kuchen zum Beeindrucken, ein Kuchen, der jeden Anfänger ,wie einen Profi aussehen lässt.  Aber genug erzählt, los geht’s...


Zutaten:
(für 1 Kuchen ca. 20 cm Durchmesser)

250 g Mehl
0,5 TL Salz
50 g Kakao
300 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
2 Eier
60 g Butter
60 g Olivenöl
250 ml Milch
1,5 TL Natron
1 EL Weinessig

Zubereitung:

Diese ist so einfach, dass man hier kaum etwas zu schreiben hat, also:

1. Mehl, Salz, Kakao, Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen kurz miteinander verrühren.

2. Eier, Butter, Olivenöl und die Hälfte der Milch dazu geben und unterrühren, die restliche Milch nach und nach unterheben. Nur so lange rühren, bis  ein  dickflüssiger  glatter Teig entstand, geht eigentlich sehr schnell.

3. Zum Schluss noch das Natron und den Essig in eine kleine Tasse geben. Das Gemisch fängt an stark zu schäumen, dass ist eine normale und gewünschte chemische Reaktion. Die Mischung zu dem Teig geben und unterrühren. 
Unser Teig ist fertig!  Jetzt nur noch die Wände der Springform einfetten und den Boden mit dem Backpapier auslegen und unseren Teig in die Form geben:
Bei 175° (Unter/Oberhitze) ca. 50 Min. backen.
WICHTIG: 
1) Unser Kuchen wird sehr stark "wachsen" -  es muss noch genug Platz nach oben in der Form haben.
2) Abhängig von der Formgröße kann auch die Backzeit variieren. Am besten ab ca. 40 Min. alle 5 Minuten die Stäbchenprobe in der Mitte machen.

Und da ist er, unser Ratz-Fatz Kuchen:

Wenn wir ihn für die Herstellung einer Torte verwenden möchten - aus der Form nehmen und sofort auf den Kopf auf den Gitter zum Abkühlen stellen:

Nach dem Abkühlen am Bestenden Kuchen in einem Tortencontainer luftdicht verpackt aufbewahren. Er wird dadurch schön saftig bleiben. 

Kommentare:

  1. Hallo Anna,
    HILFE! ich muss/möchte diesen besten aller Schokokuchen ever(!!) mal größer als 20 cm backen. Wie kann ich das Rezept auf eine 24er- oder 26er-Form umrechnen?
    Liebe Grüße, Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dagmar, für die 24-er Form muss man alle Mengen mit 1,45 multiplizieren, für die 26-er - mit 1,7. viel Erfolg beim backen! LG Anna

      Löschen
  2. Liebe Anna,
    danke für die schnelle Antwort - dann kann ich jetzt ja loslegen.
    Lieben Gruß und einen schönen Sonntag! Dagmar

    AntwortenLöschen