Mittwoch, 30. September 2015

Torte mit Nüssen und Feigen


Eine sehr schnell gemachte Torte zum Sonntagskaffee mit Familie. So richtig herbstlich sieht sie aus, schmeckt kräftig nach Nüssen und Feigen. Ich habe sie als "nackte"-Torte gemacht - die Böden schimmern durch und so sieht sie für mich sehr familiär und gemütlich und braucht keine weitere Verzierung.

Zutaten

Für den Teig:

90 gr  Butter 
160 gr brauner Zucker
2 Eier
200 gr Mehl
1,5 TL Backpulver
0,5 TL Natron
2-3 frische Feigen
100 gr Wallnüsse

Für die Creme:

250 g Mascarpone
200 ml Sahne
80 g Puderzucker
1/2 TL Zitronensaft

Zubereitung:

1. Walnüsse kurz in der Pfanne rösten...   

und klein schneiden.
2. Feigen putzen und klein schneiden:
3. Mehl mit Backpulver, Natron und einer Prise Salz gut vermischen.
4. Butter mit dem Zucker 2-3 Minuten mit dem Handrührgerät auf der höchsten Stufe schlagen. 


5. Eier in eine Tasse geben, leicht verquirlen und in kleineren Portionen (4-5)  hinzufügen, jede Portion ca. 30-40 Sec. schlagen damit sie sich mit der Buttermasse gut verbinden kann. Es entsteht eine schöne glatte Creme:

 5. Mehlmischung hinzufügen und kurz verrühren. So sieht dann unser Teig aus:

6. Und zuletzt rühren wir noch die Feigen und die Nüsse unter den Teig.

7. Eine 18 bzw. 20 cm große Form mit Backpapier auslegen und unser Teig rein geben und glatt streichen.

8. Im Vorgeheizten Backofen bei 160° Ober-/Unterhitze ca. 45 Min. backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!
So sieht dann unser Kuchen aus:

9. Kuchen aus der Form lösen und komplett abkühlen lassen.



10. Creme wie hier beschrieben herstellen.

11. Abgekühlten Kuchen in 2-3 Böden schneiden. Am besten klappt es mit dem Brotmesser. Mit dem Zwirn oder Draht-Tortenschneider funktioniert nicht so gut, da die Nussstückchen stören.

12. Jetzt nur noch 1 Boden auf die Platte legen, 1/3 der Creme auftragen, 2. Boden darauf u s. w.

Unsere Torte ist fertig.

Wenn sie ein Paar Stunden im Kühlschrank ziehen kann, schmeckt sie noch besser.

1 Kommentar: