Donnerstag, 1. Oktober 2015

Baiser

Diese kleine Teilchen sind nur aus 2 Zutaten schnell gemacht, eine gute Möglichkeit die übrig gebliebenen Eiweiss zu verbrauchen und sind lange haltbar (bei mir nicht, da immer schnell aufgegessen).  Mehr Komplimente muss ich nicht machen.


Zutaten:

Eiweiß
100 g Zucker

Zubereitung:

Eiweiß auf mittleren Stufe schaumig schlagen. 
Zucker ganz langsam (!) einrieseln lassen. Ich gebe den immer mit dem Teelöffel rein alle 20-30 sec. So ist man sicher, dass er gut aufgenommen wird.
So lange schlagen bis die Masse glänzend ist und sich  Spitzen bilden, die noch leicht kippen - so wie auf dem Bild:

Jetzt nur noch die Baiser-Masse aufs mit dem Backpapier belegten Blech mit dem Teelöffel oder mit dem Spritzbeutel verteilen.

Wenn man sie 2-farbig machen möchte - 2 EL abnehmen etwas von der Lebensmittelfarbe dazu geben und vorsichtig untermischen.
Einschließend direkt in den Spritzbeutel auf einer Seite die farbige, auf der anderen Seite die weiße Schneemasse geben, etwa so: 

Dann auf das Blech spritzen:

Im vorgeheizten Backofen  (Unter-/Oberhitze) bei 110-120° ca 40 bis 60 Min. backen und im ausgeschalteten Backofen abkühlen lassen. 

Wichtig:

  • Kein Umluft verwenden!!!
  • Die Backzeit hängt von der Größe ab - bei den kleineren Baiser braucht man etwas weniger, bei den größeren mehr. Das lässt sich schlecht im Voraus sagen, muss man selbst ausprobieren. Wenn man sie zu lange gebacken hat, werden sie nur etwas gelblicher, sonst schadet es nicht, wenn zu kurz - werden sie im inneren noch etwas zu weich. Aber erst nach abkühlen probieren, da sie lange noch nachgaren.
Hier noch eine Variante - die Baiser werden mit geschmolzener Schokolade an die Holzspießchen angeklebt: 
Und dann so bei den Kindergeburtstagen serviert:


Und hier gibt es noch das Rezept für die Schokobaiser, die auch sehr lecker sind:
 



Kommentare:

  1. jaaa bei mir san de ah immer SCHWUPPDIWUPP weg...ggg
    hob no an feinen TOG
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen klass aus - muss ich unbedingt ausprobieren!
    Nutzt Du einen Doppellkammer-Spritzbeutel?
    Schau mal hier: http://backfreunde.de/spritzbeutel-set-cakecouture-11873.html
    Damit ist es super einfach!
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen